Der Tiroler Max Reisch · Forscher – Pionier – Wissenschafter

News-Archiv

Natürlich sind viele Interessierte mit den Expeditionsfahrzeugen von Max Reisch vertraut, aber Begeisterung und Bewunderung ist immer steigerungsfähig.
So hat das „Max Reisch-Archiv“ beschlossen, dass einige Fahrzeuge aus der angestammten Sammlung wieder einmal auf Reise geschickt werden.
unter https://www.facebook.com/groups/148007430980/  
"Mit einem Steyr Type 100 umrundeten die Österreicher Reisch und Hahmann 1935/36 den Globus und betraten automobilistisches Neuland."
das Sporthotel Reisch feiert Eröffnungsfest
- Max Reisch der Großneffe des Hotelgründers Franz Reisch erhielt nun offiziell ein eigenes Zimmer - wir waren dabei!
- ein Bild der Eröffnungsfeier, die Familie Rupert Reisch aus dem Sporthotel Reisch und Impressionen
Vor bald 80 Jahren sind sie heimgekehrt: Max Reisch und Helmuth Hahmann, die Ersten, die in einem Auto Hinterindien durchquerten und als Draufgabe noch um die Erde fuhren. ÖAMTC-Redakteur August Kargl hat 2015 einen anspruchsvollen Artikel unter dem Titel "Weltbewegend" verfasst.
12. Juli 2015 - Nach dem Ableben der Ehefrau und Reisegefährtin von Max Reisch hat das Archiv einen bemerkenswerten „Neuzugang“ zu verzeichnen, eine einfache Schachtel mit einer Dia-Sammlung.
Diese Broschüre, gestaltet von der Werbeagentur Reicher aus Kufstein ist mittlerweile ein gesuchtes Standardwerk für Max Reisch-Literatursammler!
Mit dem OPEL Caravan in die 3 Wüsten Ägyptens zum Heiligen Berg Mose auf der Halbinsel Sinai, ausgerüstet mit dem Dachzelt des Tiroler Erfinders Weninger werden alle Ziele errreicht.
 Rechtzeitig zur Sonderausstellung "Reisehelden" im Zweirad-Museum in Neckarsulm ist auch ein Sonderbericht erschienen. Im Reportage Magazin Motorrad Abenteuer (Heft 2-2015) schreibt M.Schulze...
Indien-Puch und Italien Puch des Tiroler-Motor-Museums-m3 zu Besuch in Deutschland
Momentan sind einige Fahrzeuge im PUCH-Museum in Judenburg(Steiermark) und im Deutschen Zweirad Museum in Neckarsulm ausgestellt.

Max Reisch konnte 1943 aus Nordafrika seltene Farbdias von der Afrikafront mitbringen. Diese wurden noch niemals veröffentlicht, das amerikanische Fachmagazin bringt erstmals diese farbigen Bilddokumentationen von Rommels Feldzug in Nordafrika in der Foto-Story "SAND TRAP".
die "autorevue", Österreichs größte Automobilzeitschrift besucht die Max Reisch Ausstellung.
Martin Strubreíter schreibt und Andreas Riedmann fotografiert.
Franz Reisch, der legendäre Kitzbüheler Skipionier und Hotelier war der Groß-Onkel von Max Reisch.

Die enge familiäre Bindung ist heute sichtbar in der Gestaltung eines der "Legendenzimmer" des Sporthotels.
Seit Jahrzehnten pflegt der Verlag Ennsthaler das literarische Erbe des österreichischen Forschers und Schriftstellers.
Betrachtungen dazu von Peter H.Reisch, "Reisch-Orient-Archiv" und Sammlung Max Reisch in Bozen / Südtirol
Von der Übersetzung von Professor Dr.AL-Toma inspiriert, beschließt der Botschafter das Buch von Max Reisch "König im Morgenland" übersetzen zu lassen und damit seinem König ei...
Foto: Kranzmayr/Rußkäfer, Wels
Im Jahr 1933 startete der Kufsteiner Max Reisch zu seiner legendären Indien-Expedition mit dem Motorrad.
"Max Reisch kommt wieder nach Arabien", so sieht es zumindest das Kuwaitische .....