Der Tiroler Max Reisch · Forscher – Pionier – Wissenschafter

1946-1950
Nachkriegszeit - "Rallye"-Staatsmeister

Internationale Alpenfahrt
Internationale Alpenfahrt
Turracher Höhe, 32% Steigung.
Foto: Jelinek, Wien.

Der OSK-Pokal
Der OSK-Pokal
Staatsmeister 1950.
Foto: Horvath, Kufstein.

Zum Diplomkaufmann promoviert, führt Dr. Max Reisch einige Jahre hindurch zusammen mit seinem älteren Bruder Hans F. Reisch die Familienfirma "Andreas Hofer KG". Die Handelskette "Spar Österreich" wird gegründet.

In diesen "sesshaften" Jahren errichtet Max Reisch ein eigenes Heim und heiratet seine spätere treue Reisegefährtin Christiane, welche ihm zwei Kinder schenkt.

Doch bald schon erfasst ihn wieder das Fernweh – eine Expedition nach Kuwait und Saudi-Arabien wird vorbereitet. 

Von Jugend an ein begeisterter Motorsportler (Skijöring, Berg- und Straßenrennen), erringt Dr. Max Reisch den österreichischen Rallye-Staatsmeistertitel 1950 und erhält als erster Tiroler den begehrten OSK-Pokal und den Titel "Staatsmeister".