Der Tiroler Max Reisch · Forscher – Pionier – Wissenschafter

1942/43
Als "Wüstenfuchs" in der Sahara

Kriegsjahre

Route Nordafrika
Strecke
TRIPOLIS - Nordsahara - Libysche Wüste - Oase Siwa - Cyrenaika - Tunesien - Sizilien - NEAPEL

Oase Siwa
Oase Siwa
Libysche Sahara

Im Zweiten Weltkrieg wird Max Reisch als Technischer Inspektor zum deutschen Afrika-Korps eingezogen und war im Nachschub für 800 Kraftfahrzeuge verantwortlich.

Dabei konnte er seine Forschertätigkeit fortsetzen, dem erfahrenen Pionier wird nämlich die Leitung eines Fahrzeugkorps übertragen, mit dem die Libysche Wüste erforscht werden soll. Zahlreiche Wasserstellen und Oasen werden mit den Kraftfahrzeugen erreicht.